Viele Vorschusslorbeeren für neue Schulleiterin


Schulleiterin

Nach dem Melitta Bittner in den Ruhestand verabschiedet wurde, war die Stelle als Schulleiterin in Tiefenbach neu zu besetzten. Wie bereits bekannt, tritt Bernadette Unverzart in diese Fußstapfen und wurde nun in das Amt als neue Schulleiterin eingeführt. Schulamtsdirektor Karl Utz begrüßte dazu in der Grundschule das gesamte Lehrerkollegium, dazu gesellten sich die Kindergartenleiterinnen aus Tiefenbach, Monika Mühlbauer, aus Treffelstein Katja Markgraf und aus Hiltersried Susanne Niklas. Die Schulaufwandsträger wurden vertreten durch die beiden Bürgermeister Ludwig Prögler und Helmut Heumann. Zur Schulfamilie gehören auch Sekretärin Jutta Danner und das Hausmeisterehepaar Bonifatius und Resi Vogl sowie Anni Bürcky für die Mittagsbetreuung.
Es war für Utz eine besondere Freude, Frau Unverzart in diesem großen Rahmen in ihr neues Amt als Schulleiterin einzuführen. Er erinnerte an die sehr gelungene Abschiedsfeier für ihre Vorgängerin, für diese ja Unverzart die Organisation übernommen hatte. Nach dem der Schulrat den schulischen Werdegang der neuen Schulleiterin bekannt gab, hatte er nur lobende Worte für die kompetente Kollegin. Bemerkenswert sei ihre beständige Bereitschaft, sich immer weiter fortzubilden, um den Anforderungen der Schule von heute gerecht zu werden. Dies wurde mit der Einführung der Kombiklassen mehr als deutlich. Englisch, Religion, Deutsch, Sport und die Pflege der Homepage seien die vielseitigen Begabungen dieser Frau. Eine Schule zu leiten sei heute keine „One-man-Show“ besser gesagt keine „One-woman-show“, sondern Teamarbeit und diese beherrsche Frau Unverzart ohne Zweifel. Ein Schulleiter sei heute nicht nur in die Organisation von Handlungsabläufen eingebunden und für die Personalführung und Entwicklung verantwortlich, sondern habe neben der Kooperation mit den Eltern, Schulträgern und natürlich mit dem Schulamt auch die Unterrichtsqualität weiter zu entwickeln und zu sichern. Vielfältige Aufgaben also, denen jedoch Bernadette Unverzart sicher gewachsen sein dürfte, wenn auch hier der Grundsatz lautet „Jedem recht getan, ist eine Kunst die niemand kann“, meinte Utz abschließend. Im Namen der Regierung der Oberpfalz, in seinem Namen, seines Kollegen Hofmann und des gesamten Verwaltungsteams gratulierte Schulrat Karl Utz Frau Unverzart zum Amt als neue Schulleiterin der Grundschule Tiefenbach sehr herzlich. Er wünsche stets Erfolg und eine glückliche Hand im Umgang mit allen Beteiligten der Schulfamilie.
Nur ergriff Bürgermeister Ludwig Prögler das Wort und sprach auch im Namen seines Amtskollegen Heumann von einem besonderen Tag für die Tiefenbacher Schule. Die Kollegin Bernadette wird zur Chefin, bleibt jedoch sicher immer die unkomplizierte und kompetente Kollegin wie bisher. Sie sehe, wie viele andere Lehrkräfte ebenfalls ihren Beruf als Berufung an und bei ihr wäre Prögler sehr gern nochmals Schüler. Sie steuert von nun an das Schiff die Grundschule Tiefenbach und auch unter ihrem Kommando wird diese Schule sicher weiterhin eine „echtes Traumschiff“sein. Mit einer kleinen Schultüte wünschte Prögler der  neuen Schulleiterin viel Glück und alles Gute.
Fast zu viel wurde Bernadette Unverzart die vielen Lobesworte und sie dankte Schulrat Utz und Bürgermeister Prögler für ihre Ausführungen. Sie freue sich sehr auf ihre neuen Aufgaben und zusammen mit der gesamten Schulfamilie wird ihr nicht bange, das Schulschiff weiterhin auf Erfolgskurs zu halten. Dies kann nur gemeinsam gelingen und dieses Teamwork hat sich in Tiefenbach bereits gut bewährt.


<< zurück >>