Junge Künstler waren am Werk


Vogelhaus

Das Angebot der Schreinerei Georg Schmid in Grubhof zum Bau eines Vogelhäuschens a la Hundertwasser im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinden Tiefenbach und Treffelstein war auch heuer wieder sehr begehrt. Wegen der großen Nachfrage musste wieder einmal aufgestockt werden. So durften sich 16 einheimische und Ferienkinder daran machen, Nistkästen für die gefiederten Freunde zu fertigen. Mit großer Begeisterung waren die Mädchen und Buben bei der Sache und hatten dabei viel Spaß und Freude. Es entstanden wahre Kunstwerke.
Nach einer kurzen Arbeitsbesprechung durften sie aus verschiedenen Formen von Vogelhäuschen eines auswählen und dieses anzeichnen. Unter Anleitung von Schreinermeister Georg Schmid und seinen Familienmitgliedern wurde mit Eifer in der Werkstatt an den unterschiedlichen Motiven gesägt und gebohrt. Je nach gewünschter Vogelart wurden die Häuschen mit verschieden großen Einfluglöchern versehen. Kleine Löcher sind für Meisenarten vorgesehen, große Löcher sollen Stare und Sperlinge anlocken. Das Schleifen der Kanten, Zusammenleimen und Schrauben konnten die kleinen Schreiner wieder selbstständig ausführen. Alle kleinen Handwerker waren sehr interessiert und bastelten eifrig.  Einige Eltern und Großeltern gingen den Kindern  zur Hand, die das Mindestalter noch nicht hatten. Es war eine sehr disziplinierte und brave Gruppe, lobte Schreinermeister Georg Schmid.
Nach dem Zusammenbau durften die Häuschen noch künstlerisch bemalt werden, so dass jedes Haus ein einzigartiges Unikat wurde. Farben und Pinsel wurden von Bianca Ederer zur Verfügung gestellt. Die Kinder konnten sich an Bildern und Vorlagen des Künstlers Hundertwasser orientieren  oder ganz eigene Motive kreieren. Mit Gold- und Silberstiften wurden mit großem Engagement feine Verzierungen angebracht, so dass wahre Kunststücke entstanden. Die kleinen Künstler erhielten von Schreinermeister Georg Schmid noch Anleitungen zum richtigen Anbringen der Nistkästen im eigenen Garten und zur Reinigung.
So viel tatkräftige Arbeit macht hungrig und durstig und so wurden die von Lisa Schmid angebotenen Wurst- und Käsebrote, Gemüsesticks, Kuchen und Getränke gerne angenommen. Stolz präsentierten die Kinder ihre kunstvollen Vogelhäuschen ihren abholenden Eltern.


<< zurück >>