Den Nachwuchs für die FFW begeistert


FFWFerien

Die Arbeit der Feuerwehr wollten die Verantwortlichen diesmal den Kindern beim Ferienprogramm näher bringen, und für dieser Einblick präsentierten die Aktiven der FFW Tiefenbach beim Ferienprogramm mehrere Stationen. Als erstes hieß es technische Rettung aus einem PKW und dazu begrüßte Kommandant Martin Holler eine große Schar Kinder und Eltern. Mit Rettungsschere und Spreizer öffneten seine Feuerwehrkollegen das Unfallauto fachmännisch und Holler erklärte die einzelnen Arbeitsschritte kindgerecht. Großer Applaus gab es nach erfolgter Rettung der fiktiven Insassen. Nach einer Pause rief das Martinshorn zur nächsten Vorführung und dies war unschwer erkennbar die ureigene Aufgabe der Feuerwehren. Für die Löschung eines Kleinbrandes stehen den Feuerwehrmännern und Frauen verschiedene Möglichkeiten zu Verfügung. Vom Pulverlöscher über die Kübelspritze bis zum Power CAFS Handschaumlöschgerät - es wurde alles am Holzfeuer ausprobiert. Für mit dem HLF Löschfahrzeug erreichbare Einsatzorte stehen natürlich ein D-Schlauch für den Schnellangriff und die üblichen Wasser- und Schaumlöschgeräte zur Verfügung. Jetzt durften die Kids selbst aktiv werden und mittels Kübelspritze den Brand löschen oder die vielen mitgeführten Geräte in den großen roten Autos genau unter die Lupe nehmen. Wer wollte, konnte im Oldtimer-Cabrio „Dodge“ eine Runde mitfahren und für Hunger und Durst hatten die Floriansjünger ebenfalls vorgesorgt. Ein interessanter Einblick also in die Arbeit der Feuerwehren, und vielleicht konnten ja einige für die neue Kindergruppe der Feuerwehr Tiefenbach begeistert werden, denn Nachwuchs braucht auch eine Stützpunktfeuerwehr wie die Tiefenbacher.


<< zurück >>