Neues aus unserer Gemeinde

Im Norden des Landkreises Cham warten Wege darauf entdeckt zu werden.





Ferienprogramm startet in Kürze



Ferienprogramm

Die Sommerferien stehen bevor.
Damit es in diesen Tagen keine lange Weile gibt, haben die Jugendbeauftragten der Gemeinden Tiefenbach und Treffelstein wieder ein umfangreiches Ferienprogramm ausgearbeitet. Dieses wird derzeit fertig gestellt und ab nächster Woche in den Schulen, Kindergärten und Geschäften verteilt.

...mehr...





FFW Schönau hat zwei Gründe zum Feiern



Datschbacha

Nachdem fast alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, können in der Ortschaft am Wochenende vom 21. bis 23. Juli die festlichen Tage zum 140-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Schönau beginnen. In wochenlangen Vorarbeiten haben die Vorstandschaft und der Festausschuss alles getan, damit das 140-jährige ein Fest wird, an das die Schönauer und auch die Gäste später noch gerne zurückdenken. Als Schirmherr zu diesen Feierlichkeiten konnte Ehrenmitglied Klaus Böttner und als Ehrenschirmherr 1. Bürgermeister Ludwig Prögler gewonnen werden.                     ...mehr...




Blick ins tiefste Bohrloch der Erde



Bohrloch

Die KLB Tiefenbach hatte zu einem Ausflug nach Windischeschenbach zum tiefsten Bohrloch der Erde eingeladen. Eine große Anzahl Interessierter macht sich auf den Weg zum Geo-Zentrum Windischeschenbach. Das 9101 Meter tiefe Bohrloch ist immer noch das tiefste zugängliche Bohrloch der Erde. So wird zwar schon seit Jahren nicht mehr gebohrt, es wird aber immer noch am und im Bohrloch gearbeitet.                      ...mehr...



Kinder zu Besuch in Tagespflegeeinrichtung



BRKBesuch

Den Senioren in der Tiefenbacher BRK Tagespflegeeinrichtung statteten die Kindergartenkinder vom Haus des Kindes St. Josef einen Besuch ab. Die rund 40 Kinder machten sich zu Fuß auf den Weg und wurden von den Damen und Herren sehr herzlich empfangen. Noch allen gut im Gedächtnis waren die Lieder und Tänze vom Sommerfest des Haus des Kindes. Deshalb gab es für die Senioren kurzerhand eine eigene Aufführung mit den bayerischen Liedern. Zur Begrüßung sangen alle Kinder „Mir san alle do“, im Anschluss gaben die kleineren Kinder das Lied „Gickerl Gockerl“ zum Besten. Die Vorschulkinder haben einen Tanz zum Lied „Vogerl, kumm danz mit mir“ aus der bayerischen Vogelhochzeit vorbereitet. Da staunten die Gäste der Tagespflege nicht schlecht, dass die Lieder alle im bayerischen Dialekt vorgetragen wurden. Nach dieser lustigen Aufführung waren sich alle einig: Die Kindergartenkinder und auch die Senioren freuen sich schon auf den nächsten Besuch!



Jetzt fit für den Straßenverkehr



Fahrradpruefung

Seit Wochen paukten die Schüler der 4. Klasse der Grund- und Mittelschule unter der Leitung von Barbara Kussinger viele Verkehrszeiten und die wichtigsten Regeln im Straßenverkehr, um fit für den Fahrradführerschein zu sein. Die Schüler mussten nicht nur in Theorie fit sein, sondern es galt auch, auf dem Parcours das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu trainierte. Nach vier Übungseinheiten fühlten sich alle soweit, um die praktische Prüfung auf dem abgesperrten Areal zu absolvieren.                               ...mehr...



Spitzenmode aus Sedlice im Spaßettl



Modenschau

Einer der absoluten Höhepunkte im Jahresprogramm des 110-jährigen Jubiläums der Klöppelschule in Tiefenbach war ohne Zweifel die Modenschau mit Klöppelkunst aus den tschechischen Sedlice. Zu dieser außergewöhnlichen Mode im Tiefenbacher Spaßettl begrüßte Bürgermeister Ludwig Prögler die Abordnung aus dem Nachbarland mit Bürgermeister Jiri Rod. Ebenso hieß er die Klöppelgruppen vom Klöppelkreis Schönsee-Stadlern-Tiefenbach willkommen. Neben Altbürgermeister Johann Müller und Bürgermeister Helmut Heumann aus Treffelstein war vom Euregio Projektmanagement Daniel Schachtner nach Tiefenbach gekommen. Die Modenschau mit dem Motto „Spitze aus Sedlice im Wandel der Zeit“ wurde moderiert von Miroslava Vackova und sie hob die Besonderheiten der einzelnen Modelle hervor.                                ...mehr...



Lob für gelungene Straßensanierung



Strasse

Die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße von Irlach nach Plößhöfe konnte in der geplanten Bauzeit von acht Wochen fertig gestellt werden. Nun erfolgte die Abnahme der Straße durch Bernhard Preischl vom Ingenieurbüro Brandl & Preischl aus Cham.  Anwesend waren dazu Bürgermeister Ludwig Prögler, Bauleiter Georg Schießl von der Firma Georg Huber Rötz, Bauleiter Robert Niesner vom Nachunternehmen Firma Rappl GmbH Rötz und Polier Klaus Mehltretter. Die Baumaßnahme wurde ohne Mängel ausgeführt. Die Sanierung der Fahrbahn wurde nach über 50 Jahre notwendig, da die vorhandene Asphaltdecke auf der gesamten Baustrecke erhebliche Risse aufwies.                    ...mehr...



Gläubige zogen durch das Dorf



Fronleichnam

Zeitgleich mit dem Feiertag an Fronleichnam zogen die Gläubigen nicht nur in einer Prozession durch den Ort, sondern dies war heuer auch der Tag der Kirchenweihe, der Namenstag des heiligen Vitus. Vorher riefen jedoch die Kirchenglocken alle Gläubigen ins Gotteshaus und die  Vereine und Gremien zogen unter den kräftigen Klängen der Blaskapelle Treffelstein in die vollbesetzte Kirche. Pfarrer Albert Hölzl begrüßte alle und in den vordersten Reihen hatten nochmals die Kommunionkinder dieses Jahres in ihren weißen Kleidern Platz genommen.                       ...mehr...



Startschuss für Bauabschnitt III



Dorferneuerung

Der Startschuss für den dritten Bauabschnitt der Einfachen Dorferneuerung ist gefallen. So haben Arbeiter der beauftragten Firma Bauer, Niedermurach, damit begonnen, im Zugangsbereich zur Kirche (beim Kriegerdenkmal) das Pflaster abzutragen. Anschließend wird der Verbindungsweg von Alter Schule zur Kirche aufgegraben, um den Kanal zur  Hauptstraße neu zu verlegen.                              ...mehr...                             



Sehenswerte Ausstellungen eröffnet



Eroeff

Von einem „Spitzenjahr“ sprach Bürgermeister Ludwig Prögler bei der Ausstellungseröffnung „Die Spitze im Wandel der Zeit – Zum 110-jährigen Jubiläum der Klöppelschule Tiefenbach“ und „Spitze aus Sedlice – Traditionelles Handwerk und Kunst“ im Ludwig-Gebhard-Museum in Tiefenbach. Gilt es doch, nicht nur das 110-jährige Bestehen der Spitzenklöppelschule Tiefenbach zu feiern, sondern daneben auch 20 Jahre Arbeitsgemeinschaft Klöppeln an der Grund- und Mittelschule sowie 15 Jahre Museum Ehemalige Klöppelschule.                         ...mehr...