Neues aus unserer Gemeinde

Im Norden des Landkreises Cham warten Wege darauf entdeckt zu werden.





Gebhard-Ausstellung "27 oder 3 von jeder ART"



Gebhardaus

Rechtzeitig zum diesjährigen Internationalen Museumstag eröffnete das Ludwig-Gebhard-Museum mit einer Vernissage die neue Sonderausstellung „27 oder 3 von jeder ART – Werke aus den verschiedenen Arbeitsfeldern von Ludwig Gebhard“. Die geladenen Gäste zeigten sich von der Vielfalt der Schaffenskunst Ludwig Gebhards beeindruckt und freuten sich über diese hervorragende Ergänzung. Bürgermeister Ludwig Prögler konnte dazu sehr herzlich viele Kunstinteressierte aus Nah und Fern begrüßen.                                   ...mehr...



Raiffeisenbak spendet für Schule



Raibaschul

Mit einer großzügigen Spende bedachte die Raiffeisenbank zum wiederholten Male die Grund- und Mittelschule Tiefenbach. Regionaldirektor Thomas Saßl und Rosi Vetter, in Vertretung der verhinderten Filialleiterin Maria Schmidt, übergaben einen Scheck über 700 Euro. Darüber freuten sich Rektorin Melitta Bittner und die Klassensprecher der dritten und vierten Klasse natürlich sehr. „Wir sind sehr froh und dankbar für die Zuwendungen, die wir immer wieder von der Raiffeisenbank erhalten und damit extra Anschaffungen tätigen können“, freute sich Rektorin Melitta Bittner.  „Wenn wir auch von der Gemeinde sehr gut ausgestattet werden, so gibt es doch Projekte, die wir so nicht verwirklichen könnten. Mit dieser Spende wolle man einen Beamer mit einer  Tischkamera, also eine „moderne Tafel“, anschaffen, mit der sich Präsentationen wirklichkeitsnah zeigen lassen“, sagte Melitta Bittner.                ...mehr...



Sonderpreis für AG Klöppeln



Sonderpreis

Einen Sonderpreis im Rahmen des Wettbewerbs „Textiles in der Vielfalt der Kulturen“ haben fünf Mädchen der AG Klöppeln an der Grund- und Mittelschule Tiefenbach gewonnen. Zur Preisverleihung lud die Regierung der Oberpfalz die Sieger aus über 50 beteiligten Schulen nach Regensburg ein und dies war natürlich ein großer Tag für die Schülerinnen und Fachlehrerin Christine Hunger. Im Spiegelsaal des Regierungsgebäudes bauten die Preisträger ihre Gemeinschaftsarbeit mit dem Titel „Im Regenbogenland“ zur Begutachtung  auf. Regierungsschulamtsdirektor Johann Hilburger und Fachberaterin Eva Prögler aus Schönau bestaunten mit der Jury die filigrane Klöppelarbeit und am Ende durften sich alle Tiefenbacher über einen Sonderpreis, der mit 150 Euro dotiert war, für ihr Kunstwerk in der Klöppeltechnik freuen.                           ...mehr...



"Wasser ist Leben"



Aura

Zahlreiche Interessierte waren der Einladung der KLB Tiefenbach und dem KLB-Bildungswerk Niederbayern/Oberpfalz in den Gasthof Russenbräu gefolgt, um den Geobiologen Ludwig Schürger aus Thurmansbang zu hören. Thema war der Einfluss des Wassers auf den menschlichen Körper und wie ihn Strahleneinwirkungen verändern. Weiter beschäftigte sich der Referent mit der Ganzkörper-Auramessung. KLB-Vorsitzende Birgit Heimerl begrüßte die vielen Teilnehmer und besonders den Referenten.
„Wasser ist Leben“, betonte Ludwig Schürger, der seit 27 Jahren auch Rutengeher ist. „Das Lebenselement Wasser ist die Basis für uns Menschen, wie auch für die Flora und Fauna“.                      ...mehr...



"Jesus Christus unser größter Schatz"



Erstkom

Auf dem Weg ins Gotteshaus überraschte die Kirchenbesucher ein kräftiger Regenschauer. Gerade zum Festgottesdienst zur ersten heiligen Kommunion, doch rechtzeitig zum Einzug der 19 Erstkommunikanten waren die letzten Tropfen gefallen und so konnten alle trockenen Fußes hinter dem Kreuz und den Ministranten in die Pfarrkirche St. Vitus einziehen. Ein Musikesemblee mit Hackbrett, Querflöte, Gitarre und Klavier begleitete den Kirchenchor unter der Leitung von Claudia Babl an diesem Festtag sehr feierlich und dazu passte das Eröffnungslied „Unser Leben sei ein Fest“. Die einleitenden Worte sprachen die Kommunionkinder selbst und dankten dabei allen, die sie auf diesen wichtigen Tag vorbereitet haben.                         ...mehr...



Klöppelkunst in der Pfarrkirche



Kirch

Auch in der Pfarrkirche St. Vitus wird das Jubiläumsjahr 110 Jahre Klöppelschule Tiefenbach sichtbar.Im Blumenschmuck ist dort immer wieder dekorative Klöppelspitze zu sehen. Derzeit kann in der Kirche ein Kreuz, geklöppelt von Hildegard Kärtner, besichtigt werden. Auch an Ostern waren viele herrlich dekorative Ostereier, zum Teil auch in farbiger Ausführung, von Hildegard Kärtner, Rosa Glaser und Jusztina Reger zu sehen.               ...mehr...



Für einen guten Zweck "gebolzt"



Bolz

Fußball spielen die Jungs und Mädels sowieso fast jeden Tag auf dem Bolzplatz im Baugebiet an der Schönauer Straße in Tiefenbach, aber diesmal gab es sogar Geld dafür. Nicht für die Spieler selbst, sondern für eine guten Zweck. Für die Kinderhilfe Organtransplantation e.V. hat auch der FC Bayern eine Patenschaft übernommen und Gerd Thill aus Kagern, ein leidenschaftlicher Fußballfan, hat das Benefizspiel organisiert und brachte auch für alle Spieler kleine Geschenke mit.                              ...mehr...



Infos aus erster Hand für die Bürger



Buerger

Zur Bürgerversammlung lud die „Spitzengemeinde“ in den Gasthof Russenbräu ein. Einstieg war ein Film des Bayerischen Rundfunks über das Klöppeln. Bürgermeister Ludwig Prögler konnte   zahlreiche  Bürger begrüßen. „Das Spitzenklöppeln im Oberpfälzer Wald mit den Gemeinden Schönsee, Stadlern und Tiefenbach ist nun mal ein wichtiger Teil unserer Kultur- und Sozialgeschichte, an die es immer wieder zu erinnern gilt“, machte das Gemeindeoberhaupt deutlich. „Zum anderen haben wir mit der Aufnahme des Spitzenklöppelns  sowohl ins Bayerische Landesverzeichnis als auch ins bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes einen Werbefaktor par excellence, mit dem wir auf unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde aufmerksam machen können und wollen“. Im Laufe der Versammlung präsentierte er viele Infos über im Jahr 2016 erfolgte, aber auch heuer geplante Maßnahmen.                                     ...mehr...



Viele Gratulanten bei Rita Bronold



Bronold

Am 1. Mai hat Rita Bronold aus Irlach ihren 80. Geburtstag im Kreise ihrer großen Familie gefeiert. Zum Ehrentag gratulierte auch Pfarrer  Albert Hölzl im Namen der Pfarreiengemeinschaft und wünschte ihr mit einem großen Blumenstrauß weiter Gesundheit und Gottes Segen. Diesen Glückwünschen schlossen sich auch   Bürgermeister Ludwig Prögler und Gemeinderatsmitglied Gerhard Bücherl an und überreichten im Namen der Gemeinde ein Präsent. Bereits am Vormittag übermittelte OGV-Vorsitzender Erich Dirscherl die besten Wünsche des Ortsvereins und für den VdK Waldmünchen gratulierte Linus Scharl.                               ...mehr...
 



"Freuen wir uns!"



Ostern

„Der Herr ist auferstanden – Jesus lebt! Freuen wir uns mit ihm.“ Diese Kernbotschaft hob Pfarrer Albert Hölzl im feierlichen Gottesdienst in der Osternacht hervor. Viele Gläubige hatten sich in der Pfarrkirche St. Vitus in Tiefenbach eingefunden, um die Osternacht mitzufeiern. Nach den Lesungen weihte der Geistliche das Osterfeuer und entzündete die Osterkerze. Das Osterlicht wurde dann durch die  Ministranten mit Kerzen an die Messbesucher weitergegeben. In seiner Predigt forderte Pfarrer Hölzl die Gottesdienstbesucher auf, sich vorzustellen, einem guten Freund gehe es schlecht, man würde ihn doch sicher helfen.                         ...mehr...